Evangelische Frauen in Bremen

Die Evangelischen Frauen in Bremen e.V. sind ein Zusammenschluss evangelischer Frauenverbände und ständiger Frauengruppen im Bereich der Bremischen Evangelischen Kirche.

Profile-small

„Auf der Höhe des Tages“ - Pilger-Spaziergang für Frauen

Wann?
21.11.2018, 13:30 Uhr
Was?
Medium
Bild: U.Kothe
„Auf der Höhe des Tages“

Pilger-Spaziergang für Frauen
durch den Bürgerpark
- Auf Grund der frühen Dunkelheit jetzt in der Mittagszeit -

Mittwoch, 21. November 2018 (Buß- u. Bettag)
um 13.30 Uhr (Dauer ca. 60 Min.)
Treffpunkt: Zugang zum Bürgerpark gegenüber
Hollerallee 85

Gemeinsam gehen wir einen geistlichen Weg durch den Bürgerpark. Unterwegs halten wir inne, hören Texte, machen Gebetsgebärden, singen.... gehen und schweigen.
Wir gehen bei jedem Wetter (außer Gewitter und Sturm ab Windstärke 9)
Bitte mitbringen, was in dieser Zeit benötigt wird!

Anmeldung erforderlich mit Mailadresse oder
Telefonnummer.

Evangelische Frauen in Bremen e.V.
Slevogtstraße 50-52
28209 Bremen

T. 0421 3461656
Mail: ev.frauen@kirche-bremen.de
Wo?
Bürgerpark Bremen
Hollerallee
28209 Bremen
Profile-small

Gönne Dich Dir selbst -

Semianr für ehrenamtliche Frauen auf Langeoog war ein Erfolg


18 Frauen, die unterschiedlichste Aufgaben ehrenamtlich in den Gemeinden in der Bremischen Evangelische Kirche übernommen haben waren 5 Tage auf Langoog.
1537377234.medium

Bild: Foto U. Kothe

Profile-small

Tolles Sommerfest!

Obwohl die Referentin Dr. Mithu Sanyal wegen gravierende Störungen bei der Bahn nicht ankam, wurde es dank der Teilnehmerinnen ein intensives und teilweise auch persönliches Fachgespräch.

Anschließend genossen alle den lauen Sommerabend im Garten am forum Kirche.

Bild: U.Kothe

Profile-small

Mehr als 40 kg Stifte gesammelt

Stifte machen Mädchen stark!
Viele, viele haben mitgemacht und Stifte gesammelt. Beim Packen waren wir ganz überrascht, dass es soviel mehr als die mindestens geforderten 15 kg geworden sind. Jetzt konnten wir zwei große Kartons auf den Weg zum Recycling bringen.
Durch das Recycling von Stiften unterstützt der Weltgebetstag Deutschland ein Team aus LehrerInnen und PsychologInnen, das 200 syrischen Mädchen (und auch einigen Jungen) in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht.

Weitere Infos zu dieser Aktion sind auf der Homepage des Weltgebetstages zu finden:

Herzlichen Dank an alle, die Stifte gesammelt haben und an Elke Schlesier, die alle Stifte gewogen und verpackt hat.

Bild: U.Kothe

Profile-small

Let’s talk about …#MeToo: Und jetzt?

Wann?
22.08.2018, 19:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: phantamedia
Sommerfest des Frauenpolitischen Forum s 2018
Mittwoch, 22. August 2018, 19-22 Uhr, forum Kirche

Was ist Sexismus und was hat er mit gesellschaftlichen Strukturen zu tun?
Bewegungen wie #metoo verdeutlichen, wie tief sexistische Denk- und Verhaltensweisen
unser aller Leben bestimmen, wenn Menschen aufgrund ihrer
Geschlechtszugehörigkeit benachteiligt, ausgegrenzt und verletzt werden. Was
können wir dagegen tun?
Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag und Diskussion mit Dr. Mithu Melanie
Sanyal, Kulturwissenschaftlerin, Journalistin und Autorin u.a. des Buches
„Ich bin kein Sexist, aber ...: Sexismus erlebt, erklärt und wie wir ihn beenden.“
Referentin: Dr. Mithu Melanie Sanyal, Kulturwissenschaftlerin, Journalistin und
Autorin
Im Anschluss an Vortrag und Diskussion laden wir ein zu Begegnung, weiterem
Gespräch, Essen und Trinken2. Dafür bitten wir um eine Spende.
² alkoholische Getränke zum Selbstkostenpreis
forum Kirche, Hollerallee 75, 28209 Bremen
Straßenbahnen 6, 8 und Bus 24: Haltestelle „Am Stern“,
Bus 26: Haltestelle „Bürgerpark“
Eine Veranstaltung für Frauen! Der Eintritt ist frei.

Anmeldung bitte bis 14. August im Evangelischen Bildungswerk
unter Tel. 0421/346 15-35, VA.-Nr.: 182449

Veranstaltende
Evangelische Frauen in Bremen e.V.
Gleichstellungsbeauftragte_r der BEK
Evangelisches Bildungswerk
Frauenpolitisches Forum
der Bremischen Evangelischen Kirche
Wo?
forum Kirche
Holleralle 75
28209 Bremen
Profile-small

Gerechte Partizipation von Frauen vorantreiben

 
Mit einem Aufruf zum Zusammenhalt Europas ist die Mitgliederversammlung 2018 des Deutschen Frauenrats am 24. Juni in Berlin zu Ende gegangen. Zwei Tage lang diskutierten die rund 140 Teilnehmerinnen aktuelle Herausforderungen, legten die politischen Schwerpunkte für die kommenden Jahre fest und wählten neue Vertreterinnen in den Vorstand.
 
Beschlüsse
Die Mitgliederversammlung 2018 fordert u. a.: die Abschaffung des §219a StGB, eine Wahlrechtsänderung zur Parität, eine Ausweitung der Quote sowohl in der Privatwirtschaft als auch auf andere gesellschaftliche Bereiche, eine Aufhebung gesetzlicher Kopftuchverbote zur Sicherung der Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt und die gesetzliche Verankerung einer Bundesstiftung für eine gerechte Partizipation von Frauen in Gesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft. Außerdem spricht sich die Frauenlobby gegen die Kontingentlösung beim Familiennachzug von subsidiär Geschützten aus und fordert einen individuellen Rechtsanspruch. 
 
Schwerpunktthemen
Folgende fünf Themen und -komplexe werden für den DF in den kommenden Jahren im Fokus stehen: Ehrenamt sichern, fördern und aufwerten, Parität in Parlamenten und Politik, Aufwertung und Umverteilung von Sorgearbeit, Digitale Transformation und die Auswirkungen auf die Lebensbereiche von Frauen, Gleichstellung in Europa – Wahlen 2019.
 
Neu im Vorstand
Mit Ursula Braunewell (Deutscher LandFrauenverband) Elke Ferner (Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen), Anja Weusthoff (Deutscher Gewerkschaftsbund), ziehen drei neue Fachausschussleiterinnen in das DF Führungsgremium ein. Carla Neisse-Hommelsheim (CDU Frauen Union) und Birte Siemonsen (Business and Professional Women Germany) setzen ihre Arbeit als Fachausschussleiterinnen fort.
 
Neu im DF
Als neues Mitglied wurde Digital Media Women e. V. (#DMW) in den DF
aufgenommen, ein Netzwerk, das für die Sichtbarkeit von Frauen auf allen Bühnen arbeitet. Die Frauenlobby zählt damit aktuell 60 Mitgliedsverbände.
 


Bild: U. Kothe

Profile-small

Der Deutsche Frauenrat tage am Wochenende. Bundesministerin für Familien, Frauen und Jugend Dr. Franziska Giffey war zu Gast.


Dabei traf Dr. Franziska Giffey auch die Deligation der Evangelischen Frauen in Deutschland (EFiD).
1529909805.medium

Bild: Evangelische Frauen

Profile-small

Anlässlich 100 Jahre Evangelische Frauenarbeit in Deutschland und 10 Jahre Evangelische Frauen in Deutschland fand in Berlin der Kongress "Netz.Macht.Körper." statt.


Profile-small

Gott dynamisch. Neue Gottesbilder aus geschlechtersensibler Perspektive

Wann?
16.11.2018, 16:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Garbe_Enxing
Theologische Werkstatt

Das theologische Arbeiten von Julia Enxing ist von der Frage geleitet, wie Gottes Bewegung gegenwartsrelevant gedacht und erfahren werden kann. Die Aufgabe von Kirche und Theologie sieht sie darin, sich innerhalb einer Vielfalt von Lebenswelten und -entwürfen zu verorten: Alle Suchenden sollen Zugehörigkeit in einer Kirche finden können, die sich von einem dynamischen Wirken Gottes getragen weiß. Kirche ist für sie damit Raum des kritischen Nachdenkens: Wie kann heilsame Orientierung in den Veränderungen der Welt gefunden werden?

Im Rahmen eines Vortrags und anschließender Diskussion wird in der theologischen Werkstatt mit Julia Enxing ein alternatives Gottesverständnis vorgestellt, das beansprucht, sich sowohl mit der Vernunft als auch mit den alltäglichen Erfahrungen in Einklang bringen zu lassen. Es ist ein machtkritisches Verständnis der liebenden Gottheit, das die Prozesstheologie mit ihrem sozialen Gottesbild vertritt.

Dr. Julia Enxing hat in Mainz, Münster und Frankfurt katholische Theologie und Philosophie studiert. 2012 wurde sie mit einer religionsphilosophischen Arbeit über die Wandelbarkeit Gottes an der Universität Münster promoviert.
Anmeldeschluss:
Freitag, 2. November 2018

Die Teilnahmegebühr ist spätestens eine Woche vor der Veranstaltung auf folgendes Konto zu überweisen:


Unsere Bankverbindung:
Ev.-luth. Oberkirchenrat
IBAN: DE 74 2805 0100 0021 4124 40
Verwendungszweck:
Name + Gott dynamisch 16.11.2018
Wo?
Lukas-Gemeindehaus
Helmsweg 21
26135 Oldenburg
Profile-small

Es ist noch Raum da.... (Lk 14,22)

Der Pfingst-Gottesdienst in der Garnisonskirche in Oldenburg, übertragen vom Deutschlandfunk, ist der Auftakt zum Evangelischen Frauensonntag 2018. Überall in Deutschland werden Frauen in den nächsten Wochen und Monaten zu unserem Motto „Es ist noch Raum da!“ besondere Gottesdienste feiern.

Nachzuhören ist der Gottesdienst hier:

http://www.deutschlandradio.de/audio-archiv.260.de.html?drau:broadcast_id=122

Die Ev.-luth. Kirche Oldenburg hat eine informative Pressemitteilung zum Gottesdienst veröffentlicht:

https://www.kirche-oldenburg.de/nc/aktuell/pressemitteilungen/artikel/radio-gottesdienst-live-aus-de...

1526975156.medium

Bild: Schellhorn

Weitere Posts anzeigen